slide-1 slide-2 slide-3 slide-4 slide-5
Namibia

Die Republik Namibia liegt im Südwesten Afrikas, umgeben von Angola im Norden, von Botswana im Osten und im Süden von Südafrika. Im Westen gibt es einen 1.600 km langen Küstenstreifen zum Atlantik.

Das Land ist unterteilt in die wasserreichen Gegenden des Nordens bis zu den Südregionen, die sehr trocken sind. Grundsätzlich findet sich hier ein gemäßigtes tropisches Klima. Die Temperaturen schwanken im Sommer (Oktober – April) zwischen 18°C und 35°C und im Winter (Mai – September) zwischen 0°C und 20°C.

Windhoek – die Hauptstadt von Namibia – ist das Herzstück des Landes und liegt auf 1.700 m auf einem bergigen Plateau. Mit rund 250.000 Einwohnern gilt Windhoek als die kleinste Landeshauptstadt der Welt - eine überschaubare Stadt also, die stark geprägt ist von der deutschen Kolonialzeit. Viele Plätze und Gebäude sind heute noch Zeugen dieser Zeit.

Die Jagdfarm mit der wir kooperieren liegt 80 km nordöstlich der Hauptstadt Windhoek. Rund um diese Farm finden sich kaum Wüstengegenden, sondern vielmehr offene Baum- und Grassavannen, aber auch bergige Bereiche. Und die bieten einen optimalen Lebensraum für eine Vielfalt an Wildtieren.

Bejagt werden können zum Beispiel Springböcke, Steinböcke, Säbelantilopen, Blessböcke, Impalas, Strauße, Warzenschweine, Paviane, Schakale, Oryxe, Geparden, Giraffen, Zebras und zahlreiche weitere Tiere.

Für eventuell mitreisende Nichtjäger bieten sich zahlreiche Safaris durch Namibia an.

Sollten Sie weitere Fragen haben, so wenden Sie sich bitte per E-Mail an uns. Wir helfen Ihnen gerne weiter. |KONTAKT|

Navigation